2 Wettkämpfe wurden am Wochenende 1. und 2. Oktober bestritten

Robin Eibner wurde durch seine Wettkampfleistungen in diesem Jahr für den Kreisvergleichswettkampf am 2.10. in Eislingen nominiert. Angetreten sind die Kreise Göppingen, Böblingen, Ostalb und Calw. Robin startete für Böblingen.
Den 75 m Sprint absolvierte er in 10,49 sec. Im Weitsprung erreichte er eine Leistung von 4,82 m.
Da der Kreisvergleich mit einer Auswahl der Besten stattfindet, war es auch ein anspruchsvoller Wettkampf. Trotzdem ist die Teamleistung, und die Zusammengehörigkeit wichtig. Das sieht man auch ganz schön auf dem Gruppenbild.

Robin ist in der ersten Reihe links außen

Jochen Kruska wollte es noch mal wissen. Er reiste nach Ulm um am 1. und 2.10. einen Jedermanns-Zehnkampf zu absolvieren. In sehr angenehmer Atmosphäre wurde der Wettkampf von Jüngeren und Älteren, bei zumeist schönem Wetter absolviert. Die Vorbereitung war einigermaßen ausreichend, doch schon nach dem ersten Tag machte sich ein starker Muskelkater bemerkbar. Besonders die fehlende 400 m Rundlaufbahn in Ditzingen zeigte, wo das Trainingsdefizit war.
Ditzingen wird wohl keine guten Läufer hervorbringen können solange die Trainingsmöglichkeiten nicht gegeben sind.
Dankbar waren die 2,20 m im Stabhochsprung. Mit einer weiteren Trainingseinheit bei Elke Schwabe kann das verbessert werden. Für den ersten Zehnkampf nach einer über 30-jährigen Pause sind 3633 Punkte dann aber eine ordentliche Leistung, Und es motiviert nächstes Jahr wieder im Donaustadion anzutreten. Vielleicht kommen noch weitere Sportler und Sportlerinnen mit.


Jochen Kruska