Die Leichtathletik-Gemeinschaft Glems

Das Konzept der Leichtahtletikgemeinschaft hat sich bis heute bewährt. Jüngste Erfolge mit Staffeln und Mehrkampfmannschaften belegen dies. Hauptsächlich wir Ditzinger Leichtathleten profitieren von der LG, da wir auf den Sportplätze der anderen Gemeinden trainieren können. Ohne die Möglichkeit, unser Vereinstraining auf die Tartan-Rundbahnen nach Gerlingen oder Münchingen zu legen, könnten Leichtathleten in Ditzingen nie diese Erfolge erzielen.

Die Vereine der LG Glems:
TSF Ditzingen
SVGG Hirschlanden-Schöckingen
TSV Höfingen
TSG Leonberg

Übersichtskarte

 

Die Verantwortlichen der LG Glems:

1. Vorsitzender: Steffen Faisst  
Sport und Finanzen: Hartmuth Krämer  
Presse: Wolfgang Flieger  

Kontakt

 

 

Am 4. Dezember 1970 vereinbarten die Vertreter der Vereine TSF Ditzingen, TSV Eltingen, KSG Gerlingen, TSG Leonberg und TSV Münchingen, die Leichtathletikgemeinschaft Glems ins Leben zu rufen.

Dies war zum damaligen Zeitpunkt eine Pioniertat, denn Leichtathletikgemeinschaften bildeten noch die Ausnahme. Der Grund des Zusammenschlusses zu einer Trainings- und Wettkampfgemeinschaft war das Ziel, vorhandene Möglichkeiten optimal auszunützen.